mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


MDS FISH

ANFORDERUNGSKÜRZEL: L-MDSF
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Hämatoonkologische Spezialuntersuchungen
LABORPROFILE:
- Hämatologie
- Molekulardiagnostik Hämatoonkologie
NOTFALLPARAMETER:
Nein
ALLGEMEIN:
Untersuchung zur Aufspürung eines neoplastischen Zellklones, wie sie mit MDS assoziiert sind. Es werden 5 chromosomale Veränderungen untersucht: Deletion 5q, Monosomie 7/Deletion 7q, Trisomie 8, p53 Verlust, Deletion 20q. Diese sind für Prognose und Therapie relevant.
MDS primär (de novo) oder sekundär (nach Chemotherapie) entstanden, betrifft eher ältere Patienten, ist assoziiert mit einer Hyperzellularität des Knochenmarkes und quantitativen Veränderungen (im Regelfall einer Hypozellularität) des Blutes, sowie signifikanter Morbidität und Mortalität. Das klinische "Outcome" hängt mit etwaiger Knochenmarksinsuffizienz oder der möglichen Transformation in eine akute myeloische Leukämie zusammen.
INDIKATION:
Myelodysplastisches Syndrom
MESSPARAMETER: Untersuchung auf Deletion 5q, Monosomie 7/Deletion 7q, Trisomie 8, p53 Verlust, Deletion 20q.
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- Mit Begleitschreiben
- EDTA und Lithiumheparin (dieses OHNE Gel), jeweils 10 ml, unzentrifugiert oder 1-5 ml Heparin-Knochenmark
DURCHFÜHRUNG:
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.