mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


IgH-Rearrangement

ANFORDERUNGSKÜRZEL: L-IGHR
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Hämatoonkologische Spezialuntersuchungen
LABORPROFILE:
- Hämatologie
- Molekulardiagnostik Hämatoonkologie
NOTFALLPARAMETER:
Nein
ALLGEMEIN:
Der variable Bereich der Immunglobulinschwerketten wird im laufe der B-Zellentwicklung aus verschiedenen Genen V(ariable), D(iversity), J(oining) rearrangiert/rekombiniert und nach der Antigenexposition kommt es zur sogenannten Affinitätsreifung durch somatische hypermutation dieser rearrangierten Gene.
Bei einer B Zell Neoplasie kommt es zur überschießenden Proliferation eines B Zell Klones mit seinem bestimmten VDJ-Rearrangement.
INDIKATION:
Klonale B-Zellnerkrankungen: CLL, NHL, Myelom
MESSPARAMETER:
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- Mit Begleitschreiben
- EDTA und Lithiumheparin (dieses OHNE Gel), jeweils 10 ml, unzentrifugiert oder 1-5 ml EDTA-Knochenmark
DURCHFÜHRUNG:
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.