mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


IgH-Mutationsstatus

ANFORDERUNGSKÜRZEL: L-IGH-M
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Hämatoonkologische Spezialuntersuchungen
LABORPROFILE:
- Hämatologie
- Molekulardiagnostik Hämatoonkologie
NOTFALLPARAMETER:
Nein
ALLGEMEIN:
IgH Mutationsstatus (Untersuchungsmethode PCR) ist einer der besten Prognoseindikatoren bei Patienten mit dignostizierter B-CLL.
Untersucht wird das Vorliegen oder Fehlen einer somatischen Hypermutation in der variablen Region der schweren Immunglobulinketten (IGHV) der neoplastischen Zellklone.
B-CLL Patienten, deren B Zell Klone keine IGHV Hypermutation tragen, haben eine schlechtere Prognose als solche, bei denen diese Hypermutation nachzuweisen ist.
INDIKATION:
B-CLL
MESSPARAMETER: Untersuchung auf Vorliegen oder Fehlen einer IGHV Mutation mittels PCR
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- Mit Begleitschreiben
- EDTA und Lithiumheparin (dieses OHNE Gel), jeweils 10 ml, unzentrifugiert.
DURCHFÜHRUNG:
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.