mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Röteln Antikörper

ANFORDERUNGSKÜRZEL: L-WROET
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Sonstige Infektionen
LABORPROFILE:
- Infektionsdiagnostik
- Infektionsdiagnostik - sonstige Infektionen
NOTFALLPARAMETER:
Nein
ALLGEMEIN:
Virusstruktur ssRNA, mit Hülle, positiver Einzelstrang. Familie Togaviridae, Genus Rubivirus. Rötelnerkrankung sowohl durch Tröpfchen-, als auch durch Schmierinfektion übertragen. Postnatale Infektion: Nach Inkubationszeit von 2-3 Wochen leichte Infektion des oberen Respirationstraktes, gefolgt von einem Exanthem und Lymphknotenschwellungen (zervikal-nucheal). Seltene Komplikationen als Arthritis, Otitis, Enzephalitis, Myokarditis. 50% der Infektionen verlaufen subklinisch. Lebenslange Immunität. Intrauterine Infektion: Bei Infektion der Mutter in den ersten 3-4 Schwangerschaftsmonaten Abort oder schwere Embryopathie (Mikrozephalus, Katarakt, Herzfehler, Taubheit). In späteren Schwangerschaftsmonaten diskrete,oft erst später bemerkte Sprach- und Hörstörung möglich.
INDIKATION:
Post-partum-Nachweis einer bestehenden Immunität der Mutter gegen Röteln (Rubella). Nicht als Mutter-Kind-Paß Untersuchung zugelassen.
MESSPARAMETER: Quantitativer Röteln-AK Nachweis (IgG und IgM) im Plasma.
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- Li-Heparin Plasma
DURCHFÜHRUNG:
Patient nicht nüchtern, Anforderung über EDV.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Rubella IgG Testergebnisse unter 5 IE/ml werden als negativ für IgG-AK gegen das Röteln-Virus angesehen. Rubella IgG Testergebnisse größer oder gleich 5 IE/ml,jedoch unter 10 IE/ml werden als nicht eindeutig (Graubereich) eingestuft. Für Probenergebnisse in diesem Bereich muß eine neue Probe entnommen und nochmals getestet werden. AK-Konzentrationen, die im nicht eindeutigen Bereich (Graubereich) liegen, stellen bei einer Röteln-Virus-Exposition keinen ausreichenden Schutz gegen eine klinische Röteln-Erkrankung dar. Rubella IgG Testergebnisse größer oder gleich 10 IE/ml werden als positiv für IgG-AK gegen das Röteln-Virus angesehen und sind als Zeichen der Immunität zu werten.Die Verwendung des Rubella IgG-Assays zur Diagnose einer kurze Zeit zurückliegenden Infektion anhand gepaarter Serumproben wurde nicht validiert. Für die Diagnose einer kurze Zeit zurückliegenden primären Röteln-Infektion wird die Verwendung eines IgM-Assays empfohlen.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.