mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Sputum Kultur

ANFORDERUNGSKÜRZEL: SPKULT
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE:
LABORPROFILE:
- Autoimmundiagnostik
- Autoimmundiagnostik - ANCA Screen
- Autoimmundiagnostik - Autoimmundiabetes
- Autoimmundiagnostik - Autoimmungastritis
- Autoimmundiagnostik - Autoimmunhepatitis
- Autoimmundiagnostik - Gangliosid Antikörper
- Autoimmundiagnostik - Myositis
- Autoimmundiagnostik - Neuronale Autoimmunenzephalitis
- Autoimmundiagnostik - paraneoplastisches Syndrom
- Autoimmundiagnostik - Sklerodermie
- Blutgase
- Eisenstoffwechsel
- Eisenstoffwechsel speziell
- Elektrolyte
- Elektrolyte speziell
- Entzündung
- Fettstoffwechsel
- Gerinnung
- Gerinnung speziell
- Glucosestoffwechsel
- Glucosestoffwechsel speziell
- Hämatologie
- Hämatologie speziell
- Harn
- Harn - Sammelharn mit Essigsäure
- Harn - Sammelharn mit HCL
- Harn - Sammelharn ohne Zusatz
- Harn - Spontanharn/Chemie
- Herz
- Herz speziell
- Hormone
- Hormone - Sexualhormone
- Hormone - Sonstige Hormone
- Infektionsdiagnostik
- Infektionsdiagnostik - Blöcke
- Infektionsdiagnostik - Hepatitis/HIV
- Infektionsdiagnostik - sonstige Infektionen
- Infektionsdiagnostik - Virusblock Parotitis
- Knochenstoffwechsel
- Knochenstoffwechsel speziell
- Leber
- Leber speziell
- Medikamente (TDM) Toxikologie
- Mikrobiologie
- Molekulardiagnostik
- Molekulardiagnostik Hämatoonkologie
- Nebennierenrinde
- Neurologie Abklärung
- Neurologie Abklärung - Limbische Enzephalitis
- Neurologie Abklärung - Muskel
- Neurologie Abklärung - Myasthenie
- Neurologie Abklärung - Neuronale Autoimmunenzephalitis
- Neurologie Abklärung - PNP/Vaskulitis
- Neurologie Abklärung - Virusblock Neurotrope Viren
- Niere
- Niere speziell
- Pancreas
- Proteindiagnostik
- Punktat
- Punktat - Liquorpunktion
- Schilddrüse
- Schilddrüse speziell
- Sonstiges
- Stuhl
- Tumormarker
- Tumormarker global
- Tumormarker speziell
- Vitamine/Spurenelemente
NOTFALLPARAMETER:
ALLGEMEIN:
Zur Kultivierung von Bakterien im Labor verwendet man Nährmedien mit organischen Nährstoffen als Energiequelle. Dazu wird die Agarplatte mit dem zu untersuchenden Material fraktioniert beimpft ("Drei-Ösen-Ausstrich") und ca. 18 h bei 37%0xb0C bebrütet. Ziel ist die Gewinnung einzelner Bakterienkolonien, die sich in Wuchsform, Aussehen und Farbe voneinander unterscheiden. Einzelkolonien vermutlich pathogener Keime werden separat erneut auf Agar verimpft und zum Wachstum gebracht ("Klonierung"). Das Ergebnis nennt man "Reinkultur". Eine solche ist zwingend notwendig für die endgültige Identifizierung des Erregers und für die Bestimmung seiner Antibiotika-Empfindlichkeit.
INDIKATION:
Erregernachweis bei akuter Tracheobronchitis, chronischer Bronchitis, Entzündungen bei Bronchiektasie und Mukoviszidose, Pneumonie, Lungenabszeß, Pleuritis, Pleuraempyem.
MESSPARAMETER: Erregeridentifizierung, Bestimmung der Antibiotikaresistenz.
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- 1 Portion Sputum
DURCHFÜHRUNG:
Möglichst Morgensputum, d.h. Sekret aus den tiefen Atemwegen, das sich während der Nacht angesammelt hat und nach dem Erwachen abgehustet wird (keine "Spucke"). Kurz vor der ersten Expektoration idealerweise Mund mit frischem Leitungswasser spülen. Sekret in sterilen Sputumbecher abhusten. Gefäß verschließen, ohne denInnenrand oder die Verschlußkappeninnenfläche zu berühren. Ist spontane Sputumgewinnung nicht möglich, Provokationsversuch durch Inhalation eines hypertonen Aerosols oder Gabe von Mukolytika. Sutumportionen sofort ins Labor bringen, Lagerung bei 4%0xb0C maximal 6-8 h. Anforderung über EDV und mit entsprechendem Begleitschein (grünes Formular).
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Sputum ist häufig durch Bakterien der Oropharyngealflora kontaminiert und deshalb schwer beurteilbar. Bei Nachweis in hoher Keimzahl und entsprechender klinischer Symptomatik haben Bedeutung: Haemopholus influenzae, Streptokokkus pneumoniae, Neisseria meningitidis, Staphylococcus aureus, Enterobakterien, Pseudomanaden, Moraxella catarrhalis, Legionella pneumophila sowie Candida albicans. Mycolpasma pneumoniae und Chlamydia pneumoniae haben zunehmende Bedeutung, sie lassen sich jedoch bisher nur schwer anzüchten und sind sicherlich zu einem hohen Prozentsatz für die Infektion ohne Erregernachweis verantwortlich. Obligat pathogene Keime, die sich nur unter Zuhilfenahme speztieller Nährstoffmedien isolieren lassen, sind Corynebacterium diphteriae, Bordetella pertussis und Mycobacterium tuberculosis.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.