mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Chlamydien (trach.pneu.psi.) Antikörper/Serum

ANFORDERUNGSKÜRZEL: ORNITH
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Infektionsdiagnostik
LABORPROFILE:
- Autoimmundiagnostik
- Autoimmundiagnostik - ANCA Screen
- Autoimmundiagnostik - Autoimmundiabetes
- Autoimmundiagnostik - Autoimmungastritis
- Autoimmundiagnostik - Autoimmunhepatitis
- Autoimmundiagnostik - Gangliosid Antikörper
- Autoimmundiagnostik - Myositis
- Autoimmundiagnostik - Neuronale Autoimmunenzephalitis
- Autoimmundiagnostik - paraneoplastisches Syndrom
- Autoimmundiagnostik - Sklerodermie
- Blutgase
- Eisenstoffwechsel
- Eisenstoffwechsel speziell
- Elektrolyte
- Elektrolyte speziell
- Entzündung
- Fettstoffwechsel
- Gerinnung
- Gerinnung speziell
- Glucosestoffwechsel
- Glucosestoffwechsel speziell
- Hämatologie
- Hämatologie speziell
- Harn
- Harn - Sammelharn mit Essigsäure
- Harn - Sammelharn mit HCL
- Harn - Sammelharn ohne Zusatz
- Harn - Spontanharn/Chemie
- Herz
- Herz speziell
- Hormone
- Hormone - Sexualhormone
- Hormone - Sonstige Hormone
- Infektionsdiagnostik
- Infektionsdiagnostik - Blöcke
- Infektionsdiagnostik - Hepatitis/HIV
- Infektionsdiagnostik - sonstige Infektionen
- Infektionsdiagnostik - Virusblock Parotitis
- Knochenstoffwechsel
- Knochenstoffwechsel speziell
- Leber
- Leber speziell
- Medikamente (TDM) Toxikologie
- Mikrobiologie
- Molekulardiagnostik
- Molekulardiagnostik Hämatoonkologie
- Nebennierenrinde
- Neurologie Abklärung
- Neurologie Abklärung - Limbische Enzephalitis
- Neurologie Abklärung - Muskel
- Neurologie Abklärung - Myasthenie
- Neurologie Abklärung - Neuronale Autoimmunenzephalitis
- Neurologie Abklärung - PNP/Vaskulitis
- Neurologie Abklärung - Virusblock Neurotrope Viren
- Niere
- Niere speziell
- Pancreas
- Proteindiagnostik
- Punktat
- Punktat - Liquorpunktion
- Schilddrüse
- Schilddrüse speziell
- Sonstiges
- Stuhl
- Tumormarker
- Tumormarker global
- Tumormarker speziell
- Vitamine/Spurenelemente
NOTFALLPARAMETER:
Nein (Anforderung werktags 7:00-15:00 Uhr möglich).
ALLGEMEIN:
Obligat intrazellulär wachsende Bakterien. Innerhalb der Gattung Chlamydia unterscheidet man 3 Spezies.1. C. trachomatis die Serotypen A,B,C verursachen dasTrachom (durch Schmierinfektion übertragene Keratokonjunktivitis, die zur Erblindung führen kann), die Serotypen D-K bewirken Entzündungen von männlichen und weiblichen Genitalorganen, sowie die sog. Einschlusskörperchen- Konjunktivitis bei Neugeborenen nach Infektion im Geburtskanal.Die Serotypen L1-3 führen zum Lymphogranuloma inguinale (Geschlechtskrankheit mit Ulzerationen im Genitalbereich und Schmerzhafter Lymphknoten-Schwellung).2. C. psittaci die Ornithose (Papageienkrankheit) wird fast ausschließlich durch inhalierten Vogelkot übertragen undmanifestiert sich als interstitielle Pneumonie.3. C. pneumoniae Erreger von interstitieller Pneumonie, Brochnchitis und Pharyngitis, fragliche Assoziation zur KHK.
INDIKATION:
Pneumonie bei V.a. Infektion mit C. pneumoniae, chronisch perisitierende Urogenitalinfektionen oder Folgezustände wie z.B: Sterilität oder reaktive Arthritis bei V.a. Infektion mit C. trachomatis, Pneumonie bei V.a. Ornithose.
MESSPARAMETER: Speziesspezifischer Chlamydien-AG (IgG und IgA) Nachweis im Serum.
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- keine besondere Behandlung
- 1 Serum-Röhrchen (rot)
DURCHFÜHRUNG:
Patient nicht nüchtern, Anforderung über EDV und mit entsprechendem Begleitschein.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Speziesspezifische AK gegen die einzelnen Chlamydienarten sind gegen Protein-AGgerichtet und werden mit Tests nachgewiesen, die gereinigte Chlamydien-Elementarkörperchen der jeweiligen Chlamydienart als AG enthalten. Damit können spezies-bzw. serovarspezifische IgG- und IgA-AK nachgewiesen werden. Im Unterschied zumELISA (siehe Chlamydien trach.pneu.) kann mit dem IFT zusätzlich eine Infektionmit C. psittaci spezifisch nachgewiesen werden. Das Verfahren weist eine hohe Empfindlichkeit und auch eine gute Spezifität auf. Nachteilig ist die relativ lange Zeitdauer bis zur Nachweisbarkeit von AK im IFT. So kann es z.B. bei einer C.pneumoniae Infektion 6 Wochen dauern, bis IgG-AK nachweisbar sind. Da aber der AG-Nachweis von C. pneumoniae aus Patientenmaterial schwierig ist, stellt der serologische Nachweis die derzeit beste diagnostische Möglichkeit dar. Bei chronisch persistierenden Urogenitalinfektionen ist der direkte Erregernachweis von C. trachomatis häufig nicht möglich, hier kann die Bestimmung von C. trac
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.