mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Borrelienblot/Serum

ANFORDERUNGSKÜRZEL: keine Anforderung möglich, wird nach positivem AK-Befund automatisch weiter analysiert
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE:
LABORPROFILE:
- Infektionsdiagnostik
NOTFALLPARAMETER:
Nein
ALLGEMEIN:
Die 3 in Europa bedeutsamsten humanpathogenen Subtypen: Borrelia (B.) burgdorferi sensu stricto (Arthritis), B. garinii (Neuroborreliose), B. afzelii (Hautmanifestationen). Die Schildzecke (Iodex ricinus) ist der Überträger (Vektor) von Borrelien auf den Menschen. Die Lyme- Borreliose verläuft in 3 Stadien:1. Frühstadium mit Erythema chronicum migrans, 2. lymphozytäre Meningoradikulitis (Bannwarth-Syndrom) evtl. Facialisparesen oder Myocarditis, 3. Akrodermatitis chronica atrophicans sowie chronisch rezidivierenden Arthritiden.
INDIKATION:
Bei positivem Borrelien-Ak/Serum mittels hochsensitivem ELISA (Suchtest) wird der Borrelien Blot als Bestätigungstest automatisch vom Labor nachgefordert.
MESSPARAMETER: Borrelien-AK Nachweis. Stufendiagnostik
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
DURCHFÜHRUNG:
Patient nicht nüchtern, Anforderung über EDV - wird jedoch bei positivem Suchtest (ELISA) automatisch vom Labor nachgefordert.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Gemäß der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie sollte für die Borrelienserologie eine 2-Stufendiagnostik mittels sentivem ELISA und anschließender Bestätigung mitttels Immunoblot durchgeführt werden (Wilske et al., 2000). Die Auswertung des Immunoblot erfolgt nach den MiQ 2000 Kriterien + VLsE [positiver IgG Blot: >=2 Banden (p83/100, p58, p43, p39/BmpA, p30, OspC, p21, DbpA/Osp17, p14, VLsE); positiver IgM Blot: >= 1 Bande (p41 stark, p39/BmpA, OspC, DbpA/Osp17, VLsE). Ein negativer Immunoblot ist bei positivem Suchtest (ELISA) dahingehend zu interpretieren, dass der Suchtest ein falsch positives Ergebnis geliefert hat. Die serologische Untersuchung ergibt in diesem Fall keinen Hinweis auf eine Borrelieninfektion. Wichtig: Serologische Tests erkennen Antikörper, die mit Borrelien reagieren und können einen klinischen Verdacht einer Borreliose bestätigen, aber die Serologie alleine kann keine Borreliose diagnostizieren.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.