mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Interleukin 6 (IL6)

ANFORDERUNGSKÜRZEL: L-IL6
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Entzündung
LABORPROFILE:
- Entzündung
NOTFALLPARAMETER:
Ja
ALLGEMEIN:
Interleukin 6 - ein früher Indikator für eine akute Entzündung.
Es wird bei akuten Entzündungsreaktionen im Zusammenhang mit Verletzungen, Traumata, Stress, Infektionen, Neoplasien, und anderen Situationen produziert.
Hilfreich sind sequentielle IL6 Messungen im Serum und Plasma von Intensivpatienten mit Sepsis und septischem Schock zur Vorhersage des Krankheitsverlaufes. Früherkennung neonataler Sepsis.
INDIKATION:
- Diagnostik (früher Indikator für eine akute
Entzündung) und Verlaufskontrolle akuter Entzündungen/Sepsis.
- Frühdiagnostik neonataler Sepsis
MESSPARAMETER: Interleukin-6 Konzentration im Plasma
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- Li-Heparin Plasma
DURCHFÜHRUNG:
Patient nicht nüchtern, Anforderung über EDV.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
IL 6- Konzentrationen im niedrigen Bereich interindividuell schwankend und nicht zwingend pathologisch. Testkitt-Hersteller bedingte Schwankungen beachten. Erhöhte IL 6-Konzentrationen weisen auf entzündliche Geschehen unterschiedlichster Genese hin. Schätzungsweise gilt: IL6 <10 pg/ml - keine akute Inflammation. Werte bis 150 pg/ml - lokale Inflammation, Werte > 150 pg/ml - systemische Inflammation. IL 6 Anstieg bei Sepsis innerhalb einer Stunde. Erhöhte IL 6-Konzentration im Nabelschnurblut bei neonataler Sepsis. Isoliert hohe IL 6 Werte (vor allem über mehrere Tage) guter Marker für periphere Gewebshypoxie. IL 6 Erhöhungen auch bei Schwangerschaft und ovariellem Hyperstimmulationssyndrom möglich.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.