mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Thrombozyten-Funktion (Multiplate)

ANFORDERUNGSKÜRZEL: L-GTHROFU
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Gerinnung
LABORPROFILE:
- Gerinnung
- Gerinnung speziell
NOTFALLPARAMETER:
Nein
ALLGEMEIN:
Derzeit werden bei uns drei Thrombozytenfunktionstests am Mulitplate durchgeführt: TRAP test, ASPItest und ADPtest
Sie dienen zur in vitro-Diagnose der Thrombozytenfunktion bzw zum Monitoring der Plättchenhemmer ASS, Clopidrogel sowie der GpIIb/IIIa- und ADP-Rezeptor-Antagonisten.
Die Untersuchung erfolgt aus Vollblut oder Plasma, wobei die Untersuchungsdauer etwa 45 Minuten beträgt (20 Minuten „ Rasten der Thrombozyten“ + 15 Minuten Analysendauer)
Wichtig zu beachten: bei Anforderungen der Thrombozytenfunktion muss immer auch ein Blutbild angefordert werden, da die Thrombozytenzahl von Bedeutung ist. Bei Thrombozytenwerten < 100 000 G/L sind die Muliplate- Ergebnise nicht verwertbar.
Wichtig ist die Verwendung eines Hirudin-Röhrchen (keine Veränderung des physiologischen Calciumspiegel der Probe) für die Blutabnahme. Dieses darf nur leicht geschwenkt und keinesfalls geschüttelt werden. Es epfiehlt sich die Blutabnahme unter Verwendung großvolumiger Nadeln und die Vermeidung längerer Stauung.
Das System beruht auf der Methode der Impedanz-Aggregometrie, bei der zwei Elektroden in die zirkulierende Blut- oder Plasmaprobe eintauchen. Sobald Thrombozyten aggregieren akkumulieren sie an den Elektroden und verändern den elektrischen Widerstand (die Impedanz) zwischen den Elektroden. Das Multiplate zeichnet die Thrombozytenaggregation kontinuierlich auf. Die Zunahme des elektrischen Widerstandes an den Sensoren wird in sogenannte Aggregations Units (AU) umgerechnet und über die Zeit (Minuten) aufgezeichnet.
AUC = die Fläche unter der Kurve (Aggregationsunits AU gegen die Zeit in min).
Die einzelnen Multiplate-Tests besitzen unterschiedliche Sensitivitäten für die eingesetzten Medikamente:
- TRAP-Test: sensitiv für GpIIb/IIIa Antagonisten (oder Rezeptormangel), keine Reaktion auf Aspirin oder Clopidogrel
- ASPI-Test: stark sensitiv für Aspirin und sensitiv für GpIIb/IIIa (oder Rezeptormangel) Antagonisten, keine Reaktion auf Clopidogrel
- ADP-Test: sensitiv für GpIIb/IIIa (oder Rezeptormangel) Antagonisten und Clopidogrel, keine Reaktion auf Aspirin

INDIKATION:
- Überprüfung der Thrombozytenfunktion
- Monitoring von Thrombozytenaggregationshemmern
MESSPARAMETER: ADP, ASPI, TRAP AUC = die Fläche unter der Kurve (Aggregationsunits AU gegen die Zeit in min).
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- 1 Hirudinröhrchen (nur leicht schwenken, nicht schütteln). Vorher im Labor anrufen und das Röhrchen rasch ins Labor bringen
DURCHFÜHRUNG:
Patient nicht nüchtern (ungestaute Abnahme, eigenes Gerinnungsröhrchen abnehmen, Abnahmezeit vermerken und Indikation für die Bestimmung angeben), Anforderung über EDV.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.