mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Clostridium difficile Toxin A+B und Antigen/Stuhl

ANFORDERUNGSKÜRZEL: TOXAB,CLOSTAG
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Infektionsdiagnostik
LABORPROFILE:
- Autoimmundiagnostik
- Autoimmundiagnostik - ANCA Screen
- Autoimmundiagnostik - Autoimmundiabetes
- Autoimmundiagnostik - Autoimmungastritis
- Autoimmundiagnostik - Autoimmunhepatitis
- Autoimmundiagnostik - Gangliosid Antikörper
- Autoimmundiagnostik - Myositis
- Autoimmundiagnostik - Neuronale Autoimmunenzephalitis
- Autoimmundiagnostik - paraneoplastisches Syndrom
- Autoimmundiagnostik - Sklerodermie
- Blutgase
- Eisenstoffwechsel
- Eisenstoffwechsel speziell
- Elektrolyte
- Elektrolyte speziell
- Entzündung
- Fettstoffwechsel
- Gerinnung
- Gerinnung speziell
- Glucosestoffwechsel
- Glucosestoffwechsel speziell
- Hämatologie
- Hämatologie speziell
- Harn
- Harn - Sammelharn mit Essigsäure
- Harn - Sammelharn mit HCL
- Harn - Sammelharn ohne Zusatz
- Harn - Spontanharn/Chemie
- Herz
- Herz speziell
- Hormone
- Hormone - Sexualhormone
- Hormone - Sonstige Hormone
- Infektionsdiagnostik
- Infektionsdiagnostik - Blöcke
- Infektionsdiagnostik - Hepatitis/HIV
- Infektionsdiagnostik - sonstige Infektionen
- Infektionsdiagnostik - Virusblock Parotitis
- Knochenstoffwechsel
- Knochenstoffwechsel speziell
- Leber
- Leber speziell
- Medikamente (TDM) Toxikologie
- Mikrobiologie
- Molekulardiagnostik
- Molekulardiagnostik Hämatoonkologie
- Nebennierenrinde
- Neurologie Abklärung
- Neurologie Abklärung - Limbische Enzephalitis
- Neurologie Abklärung - Muskel
- Neurologie Abklärung - Myasthenie
- Neurologie Abklärung - Neuronale Autoimmunenzephalitis
- Neurologie Abklärung - PNP/Vaskulitis
- Neurologie Abklärung - Virusblock Neurotrope Viren
- Niere
- Niere speziell
- Pancreas
- Proteindiagnostik
- Punktat
- Punktat - Liquorpunktion
- Schilddrüse
- Schilddrüse speziell
- Sonstiges
- Stuhl
- Tumormarker
- Tumormarker global
- Tumormarker speziell
- Vitamine/Spurenelemente
NOTFALLPARAMETER:
Ja (Anforderung täglich 24h möglich).
ALLGEMEIN:
C. difficile ist ein Hauptgrund der Antibiotika-assoziierten Durchfallserkrankung oder der pseudomembranösen Colitis. Es ist heute eines der häufigsten Pathogene und eine wichtige Ursache nosokomialer Infektionen in Krankenhäusern und Pflegeheimen. C. difficile bildet mindestens 3 potentielle Virulenzfaktoren von denen das Toxin A und das Toxin B als die wichtigsten Ursachen in der Pathogenese der C. difficile-assoziierten Erkrankung angesehen werden.Toxin A ist ein Enterotoxin, welches mit dem Zytoskelett der Eingeweideepithelzellen interferiert, wodurch sie ihre Funktionsfähigkeit verlieren, während Toxin B ein Zytotoxin ist, das starke zytopathische Effekte in kultivierten Gewebszellen induziert. Da nicht alle Stämme von C. difficile Toxine produzieren und ungefähr 2% aller gesunden Erwachsenen als auch bis zu 50% der Kinder, die jünger sind als 2 Jahre, mit C. difficile kolonisiert sein können, ist der Nachweis der Toxine (Toxin A und Toxin B) in Stuhlproben von Patienten mit Durchfallserkrankungen ein verlässlicher Krankheitsbnachweis als die Bakterienkultur.
INDIKATION:
Diarrhoe (V.a. Antibiotika-assoziierte Durchfallserkrankung, bzw. pseudomembranöse Colitis).
MESSPARAMETER: Qualitativer Nachweis des C. difficile Toxin A+B und Antigen in Stuhlproben.
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- 1 Stuhlprobe
DURCHFÜHRUNG:
Ca. haselnußgroßes Stück Stuhl (bei flüssigem Stuhl ca. 1-2 ml), mit Blut und Schleimbeimengungen, falls vorhanden, entnehmen. Anforderung über EDV.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Der vorliegende Test ist speziell für den Nachweis von Toxin A+B und Antigen in Stuhlproben bestimmt - Sensitivität 91%, Spezifität 93%. Wie mit allen anderen diagnostischen Methoden und Ergebnissen sollte der Arzt die entstandenen Daten in der Zusammenschau mit anderen klinischen Methoden bewerten. Ein negatives Resultat schließt nicht generell eine C. difficile-Infektion aus. Dieses negative Ergebnis könnte evtl. durch proteolytischen Abbau des Toxins durch unsachgemäße Spezimenlagerung entstanden sein. Falls trotzdem ein begründeter Verdacht einer Infektion besteht, sollte eine andere Stuhlprobe untersucht werden. Ein positives Ergebnis andererseits schließt nicht die Anwesenheit anderer Pathogene aus.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.