mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Parvovirus B19 Antikörper

ANFORDERUNGSKÜRZEL: L-WPARV
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Sonstige Infektionen
LABORPROFILE:
- Infektionsdiagnostik
- Infektionsdiagnostik - sonstige Infektionen
NOTFALLPARAMETER:
Nein.
ALLGEMEIN:
Virusstruktur ssDNA, ohne Hülle. Familie Parvoviridae, Subfamilie Chordaparvovirinae, Genus Erythrovirus. Parvoviren kommen bei Mensch und Tier vor. Das einzige humanpathogene Virus ist das Parvovirus-B19. Tröpfcheninfektion mit Erstinfektion meist schon im Kindesalter Ringelröteln (Erythema infectiosum), Röteln-ähnlicher Ausschlag, zuerst im Gesicht, dann an Extremitäten und Rumpf. Erstinfektionen Erwachsener variieren zwischen unspezifischem Fieber ("grippaler" Infekt) und Arthropathien ähnlich einer rheumatischen Erkrankung (häufig junge Frauen). Komplikationen: Transiente aplastische Krisen bei Sichelzellamämie, Thalassämie oder hereditärer Sphärozytose. Embryopathie bei intrauteriner Infektion in 20% Fruchttod oder Hydrops fetalis.
INDIKATION:
Exanthem (V.a. Ringelröteln), rheumatoide Arthritis.
MESSPARAMETER: Parvovirus-AK Nachweis (IgG und IgM).
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- Li-Heparin Plasma
DURCHFÜHRUNG:
Patient nicht nüchtern, Anforderung über EDV und mit entsprechendem Begleitschein.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Das Ergebnis für den Nachweis von IgG- und IgM-AK wird als positiv oder negativ angegeben. IgM zeigt eine akute Infektion, IgG eine stattgehabte mit nachfolgender Immunität an. Der direkte Virusnachweis gelingt in der akuten Phase aus dem EDTA-Blut elektronenoptisch und mit der DNA-PCR. Die PCR wird auch in der Pränataldiagnostik eingesetzt. Die Vorgehensweise entspricht der bei Verdacht auf Röteln. Die Virusanzüchtung ist äußerst schwierig, da Erythroblasten eingesetzt werden müssen.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.