mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


EBV Antikörper

ANFORDERUNGSKÜRZEL: L-WEBV
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Sonstige Infektionen
LABORPROFILE:
- Infektionsdiagnostik
- Infektionsdiagnostik - sonstige Infektionen
NOTFALLPARAMETER:
Nein
ALLGEMEIN:
Virusstruktur dsDNA, mit Hülle. Familie Herpesviridae, Subfamilie Gammaherpesviridae, Genus Lymphocryptovirus. Das Epstein-Barr Virus (EBV) wird durch Intimkontakte leicht übertragen und hat seine Eintrittspforte gewöhnlich in den lymphoepithelialen Zellen desRachenringes, wo sich eine persistierende Infektion etabliert. 4-6 Wochen nach Infektion kommt es zu einer massiven Virämie und Vermehrung in den B- Lymphozyten, die von T-Lymphozyten attakiert und weitgehend eliminiert werden. Die Reaktion der zytotoxischen T-Lymphozyten ist im Blutbild als infektiöse Mononukleose nachweisbar. Die Erkrankung kann über Wochen und Monate mit Rekurrenzen verlaufen,ein chronischer Verlauf ist jedoch ungewöhnlich. EBV-Infektionen werden mit demBurkitt-Lymphom und dem Nasopharyngeal-Karzinom in Zusammenhang gebracht. Selten kann sich eine EBV-Infektion auch neurologisch als Meningitis, Enzephalitis oder Guillain-Barre-Syndrom manifestieren, noch seltener als Myokarditis.
INDIKATION:
V.a. EBV-Infektion.
MESSPARAMETER: EBV-AK Nachweis (IgG+IgM).
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- Li-Heparin Plasma
DURCHFÜHRUNG:
Patient nicht nüchtern, Anforderung über EDV.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Im Rahmen serologischer Untersuchungen unterscheidet man infektionsfrühe Antigene (early antigens, EA), Viruskapsidantigene (VCA), kernassoziierte (Tumor)-Antigene (EBNA) und Membranantigene. Die seltene EBV-Infektion des ZNS kann durch intrathekal gebildete Antikörper gegen das nachgewiesen werden, wenn eine Blutkontamination ausgeschlossen ist. Die AK-Bildung erfolgt oligoklonal durch über den Plexus choroideus in den Liquorraum eingewanderte Lymphozyten. Die Labordiagnose kann nur mit zeitlicher Verzögerung erfolgen. Zur Frühdiagnostik wird die Virus-DNA-PCR eingesetzt.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.