mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Harnsäure im Spontanharn (Harnsäure/Kreatinin Quotient)

ANFORDERUNGSKÜRZEL: SPHSRE+SPCREA
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Niere/Elektrolyte
LABORPROFILE:
- Hormone - Sexualhormone Präeklampsie
NOTFALLPARAMETER:
ALLGEMEIN:
Die 2-3 malige Erhöhung der Harnsäure im Serum aus Nüchternblut an verschiedenen Tagen auf Konzentrationen > 6.5 mg/dl spricht für das Vorliegen einer Hyperurikämie. Bei jugendlichen Patienten, insbesondere denjenigen die eine Harnsäure-Nephrolithiasis oder einen Gichtanfall hatten, sollte die Harnsäure-Ausscheidung im 24 h-Sammelharn oder, wenn nicht möglich der Harnsäure/Kreatinin-Quotient im Spontanharn bestimmt werden um die Differenzierung zwischen primärer (idiopathisch oder familiär mit Verminderung der tubulären Harnsäureresorption) und sekundärer Hyperurikämie (erhöhte Purinaufnahme oder verstärkter Zellzerfall) zu ermöglichen.
INDIKATION:
Hyperurikämie/Gichtanfall besonders bei Jugendlichen, Nephrolithiasis.
MESSPARAMETER: Harnsäure-Konzentration im Harn.
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- Spontanharn (zweiter Morgenurin)
- keine besondere Behandlung
DURCHFÜHRUNG:
Patient nicht nüchtern, Gleichzeitige Bestimmung von Kreatinin im Spontanharn, Anforderung über EDV.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Der Harnsäure/Kreatinin Quotient im Spontanurin, der mit einem Wert von > 0.80 eine Harnsäure-Überproduktion anzeigen soll, korreliert nur schlecht mit der Harnsäure-Ausscheidung im 24 h-Sammelharn. Das beruht auf einer erheblichen diurnalen Schwankung der Harnsäure-Ausscheidung. Bei der Interpretation der Harnsäure-Ausscheidung sollte beachtet werden, daß keine Pharmaka eingenommen wurden, die einen Einfluß auf die Bildung und Elimination der Harnsäure haben.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.