mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Phosphat im Sammelharn (Clearance)

ANFORDERUNGSKÜRZEL: PH
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE:
LABORPROFILE:
- Autoimmundiagnostik
- Autoimmundiagnostik - ANCA Screen
- Autoimmundiagnostik - Autoimmundiabetes
- Autoimmundiagnostik - Autoimmungastritis
- Autoimmundiagnostik - Autoimmunhepatitis
- Autoimmundiagnostik - Gangliosid Antikörper
- Autoimmundiagnostik - Myositis
- Autoimmundiagnostik - Neuronale Autoimmunenzephalitis
- Autoimmundiagnostik - paraneoplastisches Syndrom
- Autoimmundiagnostik - Sklerodermie
- Blutgase
- Eisenstoffwechsel
- Eisenstoffwechsel speziell
- Elektrolyte
- Elektrolyte speziell
- Entzündung
- Fettstoffwechsel
- Gerinnung
- Gerinnung speziell
- Glucosestoffwechsel
- Glucosestoffwechsel speziell
- Hämatologie
- Hämatologie speziell
- Harn
- Harn - Sammelharn mit Essigsäure
- Harn - Sammelharn mit HCL
- Harn - Sammelharn ohne Zusatz
- Harn - Spontanharn/Chemie
- Herz
- Herz speziell
- Hormone
- Hormone - Sexualhormone
- Hormone - Sonstige Hormone
- Infektionsdiagnostik
- Infektionsdiagnostik - Blöcke
- Infektionsdiagnostik - Hepatitis/HIV
- Infektionsdiagnostik - sonstige Infektionen
- Infektionsdiagnostik - Virusblock Parotitis
- Knochenstoffwechsel
- Knochenstoffwechsel speziell
- Leber
- Leber speziell
- Medikamente (TDM) Toxikologie
- Mikrobiologie
- Molekulardiagnostik
- Molekulardiagnostik Hämatoonkologie
- Nebennierenrinde
- Neurologie Abklärung
- Neurologie Abklärung - Limbische Enzephalitis
- Neurologie Abklärung - Muskel
- Neurologie Abklärung - Myasthenie
- Neurologie Abklärung - Neuronale Autoimmunenzephalitis
- Neurologie Abklärung - PNP/Vaskulitis
- Neurologie Abklärung - Virusblock Neurotrope Viren
- Niere
- Niere speziell
- Pancreas
- Proteindiagnostik
- Punktat
- Punktat - Liquorpunktion
- Schilddrüse
- Schilddrüse speziell
- Sonstiges
- Stuhl
- Tumormarker
- Tumormarker global
- Tumormarker speziell
- Vitamine/Spurenelemente
NOTFALLPARAMETER:
Nein (Anforderung werktags 7:00-15:00 Uhr möglich).
ALLGEMEIN:
Bestimmung von Phosphat im Spontanharn nicht indiziert. Die alleinige Bestimmung der Phosphat- Ausscheidung im Urin ist zur Beurteilung des Phosphathaushaltes unzureichend (im Gegensatz zum Kalzium im Sammelharn, siehe dort), da sie von der Nahrungszufuhr, dem Knochenstoffwechsel, der GFR und der tubulären Phosphatresorption abhängig ist. Deshalb werden Clearance-Methoden zur Beurteilung der Phosphat-Ausscheidung herangezogen. Folgende Untersuchungen werden in Abhängigkeit von der klinischen Fragestellung durchgeführt: Phosphat-Clearance, prozentuale tubuläre Phosphatrückresorption (TRP) und tubuläres Maximum der Phosphatrückresorption (TmP/GFR).
INDIKATION:
V.a. tubuläre Syndrome mit Phosphatverlust, primäre und sekundäre Störungen derNebenschilddrüsenfunktion, Nephrolithiasis.
MESSPARAMETER: Phosphat- und Kreatinin-Menge im 2 h-Sammelharn, Phosphat und Kreatinin im Serum, anschließend Berechnung von Phosphat-Clearance, TRP bzw. TmP/GFR.
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- keine besondere Behandlung
- 2 h-Sammelharn
DURCHFÜHRUNG:
Patient nüchtern, Patienten um 07.00 h 500 ml Tee und um 08.00 h 250 ml Tee trinken lassen. 08.00 h Entleeren der Blase in die Toilette, Sammeln bis 10.00 h (nochmaliges vollstandigen Entleeren der Blase in Sammelgefäß), 09.00 h Blutentnahme zur Bestimmung von Phosphat und Kreatinin im Serum. Anforderung über EDV (hier Urinvolumen in ml und Sammelzeit in Stunden eingeben).
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Erkrankungen, die einen Anstieg der Phosphat-Clearance bewirken sind: Hyperparathyreoidismus und Malabsorptionssyndrom (bei beiden ist aufgrund einer verstärkten PTH-Sekretion die tubuläre Phosphat-Resorption vermindert) sowie bei Phosphatdiabetes und renal tubulärer Azidose (bei beiden kommt es zur Verminderung der tubulären Phosphat-Resorption aufgrund angeborener oder erworbener Tubulusschäden). Die Phosphat-Clearance berücksichtigt allerdings nicht die Nierenfunktion. Bei pHPT und eingeschränkter Nierenfunktion ist die Phosphat-Clearance oft normal.Daher wird die prozentuale tubuläte Phosphat-Rückresorption (TRP%) bestimmt, hierbei wird der prozentuale Anteil der Phosphates im Primärharn ermittelt der tubulär rückresorbiert wird. Ähnlich Aussagen erlaubt die Bestimmung der TmP/GFR.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.