mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Glukose/Spontanharn

ANFORDERUNGSKÜRZEL: GLUSP
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Glucosestoffwechsel
LABORPROFILE:
NOTFALLPARAMETER:
Nein
ALLGEMEIN:
Das Ausmaß einer Glukosurie ist das Resultat aus der glomerulären Filtration und tubulären Rückresorption von Glukose. Bis zu einer Blutglukose-Konzentration von 250 mg/dl, auch als Nierenschwelle bezeichnet, wird alle filtrierte Glukose tubulär zurückgenommen. Bei Blutglukosewerten oberhalb der Nierenschwelle kommt es zur Glukosurie und die Glukose- Ausscheidung ist indirekt ein Maß der Hyperglykämie. Der Nachweis einer Glukosurie ist deshalb verdächtig auf das Vorliegen eines Diabetes mellitus und jede Glukosurie bedarf der Abklärung. Als Screeninguntersuchung ist der Harnstreifen gebräuchlich (siehe dort).
INDIKATION:
Erkennung einer diabetischen Stoffwechsellage im Rahmen des Harn-Screening, Therapiekontrolle des Diabetes mellitus.
MESSPARAMETER: Glukose-Konzentration im Harn.
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- Spontanharn (zweiter Morgenurin)
- keine besondere Behandlung
DURCHFÜHRUNG:
Patient nicht nüchtern, Anforderung über EDV.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Obwohl der Harnstreifentest als Screening-Untersuchung auf Diabetes mellitus gebräuchlich ist, beträgt bei einer diagnostischen Spezifitat von 99% die diagnostische Sensitivität eines positiven Befundes nur 55%, der Vorhersagewert eines positiven Ergebnisses 29% und der eines negativen 95%. Ursache ist, daß beim Diabetiker, insbesondere beim älteren Menschen, die Nierenschwelle angehoben sein kann. Daher hat der quantitative Glukose-Nachweis im Spontanharn durchaus seine Berechtigung. Die Bestimmung sollte innerhalb von 2 h nach Urinsammung erfolgen, dader Verlust von Glukose in 24 h etwa 40% beträgt, wenn der Urin keine stabilisierenden Zusätze enthält. Bei Bakteriurie, Leukozyturie und Hämaturie ist die Abnahme der Glukosekonzentration noch größer. Bei der Schwangerschafts-Glukosurie und beim renalen Diabetes kommt es zur Glukosurie ohne erhöhte Blutglukosewerte.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.