mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


HGH (OGTT mit Somatostatin Suppressionstest)

ANFORDERUNGSKÜRZEL: HGHSUP (HGH0+HGH15+HGH30+HGH45+HGH60+HGH75+HGH90)
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Funktionstests
LABORPROFILE:
- Autoimmundiagnostik
- Autoimmundiagnostik - Autoimmungastritis
- Blutgase
- Eisenstoffwechsel
- Eisenstoffwechsel speziell
- Elektrolyte
- Elektrolyte speziell
- Entzündung
- Fettstoffwechsel
- Gerinnung
- Gerinnung speziell
- Glucosestoffwechsel
- Glucosestoffwechsel speziell
- Hämatologie
- Harn
- Harn - Sammelharn mit Essigsäure
- Harn - Sammelharn mit HCL
- Harn - Sammelharn ohne Zusatz
- Harn - Spontanharn/Chemie
- Herz
- Herz speziell
- Hormone
- Hormone - Sexualhormone
- Hormone - Sonstige Hormone
- Infektionsdiagnostik
- Infektionsdiagnostik - Blöcke
- Infektionsdiagnostik - Hepatitis/HIV
- Infektionsdiagnostik - sonstige Infektionen
- Infektionsdiagnostik - Virusblock Parotitis
- Knochenstoffwechsel
- Knochenstoffwechsel speziell
- Leber
- Leber speziell
- Medikamente (TDM) Toxikologie
- Mikrobiologie
- Molekulardiagnostik
- Molekulardiagnostik Hämatoonkologie
- Nebennierenrinde
- Neurologie Abklärung
- Neurologie Abklärung - Muskel
- Neurologie Abklärung - Myasthenie
- Neurologie Abklärung - Neuronale Autoimmunenzephalitis
- Niere
- Niere speziell
- Pancreas
- Proteindiagnostik
- Punktat
- Punktat - Liquorpunktion
- Schilddrüse
- Schilddrüse speziell
- Sonstiges
- Stuhl
- Tumormarker
- Tumormarker global
- Tumormarker speziell
- Vitamine/Spurenelemente
NOTFALLPARAMETER:
Nein (Anforderung werktags 7:00-15:00 Uhr möglich).
ALLGEMEIN:
Suppressionstest. Es gibt Patienten mit gesicherter Akromegalie und unzureichender HGH-Supression im OGTT, bei denen eine operative Therapie fragwürdig erscheint oder nicht bzw. nicht mehr in Frage kommt. In diesen Fällen soll der der OGTT mit Somatostatin-Analoga eine Entscheidungshilfe anbieten, ob eine alternative Behandlung mit Somatostatin-Analoga möglich ist.
INDIKATION:
Bei Akromegalie mit unzureichender HGH-Suppression im OGTT zur Entscheidung über die weitere Therapie (Operation oder konservativ)
MESSPARAMETER: Serum-HGH basal sowie nach Glukose-Belastung und Octreoid-Gabe.
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- keine besondere Behandlung
- 6 Serum-Röhrchen (rot)
DURCHFÜHRUNG:
Patient nicht nüchtern, Blutabnahme für die basale HGH-Bestimmung morgens (08.00h-10.00h), dann Patient innerhalb von 5 Minuten eine Lösung von 75 g Glukose in 300 ml Wasser trinken lassen, zusätzlich 100 %0xb5g Octreoid s.c. (z.B. Sandostatin%0xae) 30 Minuten vor Beginn der Glukosebelastung geben, weitere Blutabnahmen erfolgen 60, 120, 180, 240 und 300 Minuten nach Glukose-Gabe, genaue Beschriftung der Röhrchen. Anforderung nur nach telefonischer Rücksprache im Labor (DW 3620, 3621).
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Bei anhaltender Supression von HGH im Serum unter 2 %0xb5g/l ist ein Ansprechen aufeine Dauertherapie mit Somatostatin-Analoga wahrscheinlich.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.