mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


HGH (Arginin Stimulationstest)

ANFORDERUNGSKÜRZEL: HGHSTI (HGH0+HGH15+HGH30+HGH45+HGH60+HGH75+HGH90)
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Funktionstests
LABORPROFILE:
- Autoimmundiagnostik
- Autoimmundiagnostik - Autoimmungastritis
- Blutgase
- Eisenstoffwechsel
- Eisenstoffwechsel speziell
- Elektrolyte
- Elektrolyte speziell
- Entzündung
- Fettstoffwechsel
- Gerinnung
- Gerinnung speziell
- Glucosestoffwechsel
- Glucosestoffwechsel speziell
- Hämatologie
- Harn
- Harn - Sammelharn mit Essigsäure
- Harn - Sammelharn mit HCL
- Harn - Sammelharn ohne Zusatz
- Harn - Spontanharn/Chemie
- Herz
- Herz speziell
- Hormone
- Hormone - Sexualhormone
- Hormone - Sonstige Hormone
- Infektionsdiagnostik
- Infektionsdiagnostik - Blöcke
- Infektionsdiagnostik - Hepatitis/HIV
- Infektionsdiagnostik - sonstige Infektionen
- Infektionsdiagnostik - Virusblock Parotitis
- Knochenstoffwechsel
- Knochenstoffwechsel speziell
- Leber
- Leber speziell
- Medikamente (TDM) Toxikologie
- Mikrobiologie
- Molekulardiagnostik
- Molekulardiagnostik Hämatoonkologie
- Nebennierenrinde
- Neurologie Abklärung
- Neurologie Abklärung - Muskel
- Neurologie Abklärung - Myasthenie
- Neurologie Abklärung - Neuronale Autoimmunenzephalitis
- Niere
- Niere speziell
- Pancreas
- Proteindiagnostik
- Punktat
- Punktat - Liquorpunktion
- Schilddrüse
- Schilddrüse speziell
- Sonstiges
- Stuhl
- Tumormarker
- Tumormarker global
- Tumormarker speziell
- Vitamine/Spurenelemente
NOTFALLPARAMETER:
Nein (Anforderung werktags 7:00-15:00 Uhr möglich).
ALLGEMEIN:
Stimulationstest. Basisdiagnostik eines HGH-Mangels durch Bestimmung der Basalwerte von HGH und IFG 1. Trotzdem gilt laut manchen Autoren ein HGH-Mangel erst als wirklich bewiesen, wenn 2 der 3 als spezifisch geltenden Stimulationstests (GHRH-Stimulationstest, Arginin-Belastungstest, Insulin-Hypoglykämie-Test) pathologisch ausfallen. Bei allen Funktionstests schließt ein HGH-Anstieg > 10 ng/ml einen HGH-Mangel aus, subnormaler oder fehlender Anstieg kann aber auch bei Gesunden vorkommen. Arginin und einige andere Aminosäuren führen zu einer deutlichen HGH-Stimulation in 75-100% von Kontrollpersonen, ohne dass Nebenwirkungen auftreten.
INDIKATION:
V.a. HGH-Mangel.
MESSPARAMETER: Serum-HGH basal sowie nach Arginin-Belastung.
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- keine besondere Behehandlung
- 7 Serum-Röhrchen (rot)
DURCHFÜHRUNG:
Patient nicht nüchtern, Blutabnahme für die basale HGH-Bestimmung morgens (08.00h-10.00h), dann 0.5 g/kgKG Arginin mit physiologischer NaCl-Lösung 1:10 verdünnt über 15 Minuten i.v. verabreichen, weitere Blutabnahmen erfolgen 15, 30, 45, 60, 75 und 90 Minuten nach Beginn der Arginin-Infusion, genaue Beschriftung der Röhrchen. Anforderung über EDV (unter Bemerkungen Art des Funktionstests angeben), exakte Etikettierung der Probenröhrchen.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Physiologisches Stimulationsverhalten schließt einen HGH-Mangel aus.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.