mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Antidiuretisches Hormon (ADH) Vasopressin

ANFORDERUNGSKÜRZEL: L-ADH
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Sonstige Hormone
LABORPROFILE:
- Hormone
- Hormone - Sonstige Hormone
NOTFALLPARAMETER:
Nein
ALLGEMEIN:
ADH als Prohormon (Vasopressin) im Hypothalamus synthetisiert, axonal in den Hypophysenhinterlappen transportiert und dort via Exozytose freigesetzt. Sekretion in erster Linie durch Plasmaosmolalität und Hypovolämie gesteuert. Funktion von ADH am Nephron durch Steigerung der Wasserpermeabilität der Sammelrohre, bewirkt damit die Retention von Wasser und die Produktion eines konzentrierten Urins. Bewertung des ADH-Spiegels nur im Zusammenhang mit Serumnatrium, Plasma- und Urinosmolalität. Beim Diabetes insipidus unterscheidet man die zentrale (ADH-Mangel) von der renalen Form (fehlendes Ansprechen der Nieren auf ADH).
INDIKATION:
Bei Diabetes insipidus zu DD zentral/renal, V.a. Schwarz-Bartter-Syndrom (Syndrom der inadequaten ADH-Sekretion), evtl. Bestimmung im Rahmen von Funktionstests.
MESSPARAMETER: ADH-Konzentration im Plasma.
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- tiefgefrohren
- EDTA Plasma
DURCHFÜHRUNG:
Patient nicht nüchtern, Blutabnahme beim liegenden Patienten, vorgekühlte Probenröhrchen (0.5 h im Kühlschrank) verwenden und rasch in das hauseigene Labor bringen. Anforderung über EDV und mittels Begleitschein.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Die ADH-Bestimmung ist nicht unproblematisch, kritisch bewerten, Fehlerquellen beachten. Bewertung möglichst immer im Zusammenhang mit Serumnatrium, Plasma- und Urinosmolalität. Bestimmung des ADH-Spiegels im Plasma mit Einschränkungen zurDifferentialdiagnose des Diabetes insipidus: Bei zentraler Form niedrige Werte,bei der renalen Form erhöhte Werte möglich. Bei dem Schwarz-Bartter-Syndrom sind erhöhte ADH-Plasmaspiegel zu erwarten, noch stärkere Erhöhungen sind bei systemischen Neoplasmen (paraneoplastisch) möglich. Zahlreiche Medikamente können falsch hohe und falsch niedrige ADH-Konzentrationen verursachen.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.