mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


PSA frei

ANFORDERUNGSKÜRZEL: L-PSA
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Tumormarker
LABORPROFILE:
- Tumormarker
- Tumormarker global
NOTFALLPARAMETER:
Nein
ALLGEMEIN:
Siehe auch PSA-gesamt. Die Abgrenzung eines Prostatakarzinoms in frühen Stadien gegen eine benigne Prostatahyperplasie ist mit ausschließlicher Bestimmung des Gesamt-PSA problematisch. Die Diskriminierung zwischen benignen und malignen Prostataerkrankungen wird nach neueren Studien deutlich verbessert durch die zusätzliche Bestimmung des freien PSA bei Gesamt-PSA-Ergebnissen zwischen 3 und 10 ng/ml. Mit Hilfe des Quotienten aus freies PSA / Gesamt-PSA kann der prozentuale Anteil des freien PSA ermittelt werden, der bei Patienten mit benigner Prostatahyperplasie höher liegt als bei Patienten mit Prostata-Karzinom.
INDIKATION:
Diskriminierung der benignen Prostatahyperplasie vom Karzinom bei Werten des PSA-gesamt von 2.5 - 10 ng/ml.
MESSPARAMETER: PSA-Konzentration (freies) sowie die Ratio freies PSA / Gesamt-PSA im Plasma. Stufendiagnostik
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- Li-Heparin Plasma
DURCHFÜHRUNG:
Patient nicht nüchtern (siehe PSA-gesamt), Anforderung über EDV nicht möglich, da das freie PSA und die Ratio vom Labor bei Gesamt-PSA Werten > 2.5 ng/ml selbständig nachgefordert und bestimmt wird.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Neben der Bestimmung der PSA-Dichte als Quotient aus PSA-gesamt-Konzentration und Prostatavolumen (Ultraschall), der Bestimmung der PSA-gesamt-Zunahme als Rateder PSA- Änderung über die Zeit und unterschiedlicher altersspezifischer PSA-gesamt-Referenzwerte steht heute die Bestimmung des freien PSA und des Quotienten Freies/Gesamt-PSA als wichtigster Parameter in Verwendung. Die Bestimmung des freien PSA wird in einem Bereich von 3-10 ng/ml Gesamt-PSA empfohlen. Kommt es in diesem Bereich zu einer Verringerung des Quotienten Freies/Gesamt-PSA auf < 17%, dann ist die Diagnose einer malignen Erkrankung wahrscheinlich - dies sollte zueiner weiteren Abklärung veranlassen. Ein Wert von > 17% hat eine 60%ige Sensitivität und eine 90%ige Spezifität für die benigne Prostatahyperplasie, ein Wert von < 17% hat für das Prostata-Karzinom ebenfalls eine 60%ige Sensitivität und eine 90%ige Spezifität
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.