mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Apolipoprotein B (Apo B)

ANFORDERUNGSKÜRZEL: APOB
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Fettstoffwechsel
LABORPROFILE:
- Autoimmundiagnostik
- Autoimmundiagnostik - Autoimmungastritis
- Blutgase
- Eisenstoffwechsel
- Eisenstoffwechsel speziell
- Elektrolyte
- Elektrolyte speziell
- Entzündung
- Fettstoffwechsel
- Gerinnung
- Gerinnung speziell
- Glucosestoffwechsel
- Glucosestoffwechsel speziell
- Hämatologie
- Harn
- Harn - Sammelharn mit Essigsäure
- Harn - Sammelharn mit HCL
- Harn - Sammelharn ohne Zusatz
- Harn - Spontanharn/Chemie
- Herz
- Herz speziell
- Hormone
- Hormone - Sexualhormone
- Hormone - Sonstige Hormone
- Infektionsdiagnostik
- Infektionsdiagnostik - Blöcke
- Infektionsdiagnostik - Hepatitis/HIV
- Infektionsdiagnostik - sonstige Infektionen
- Infektionsdiagnostik - Virusblock Parotitis
- Knochenstoffwechsel
- Knochenstoffwechsel speziell
- Leber
- Leber speziell
- Medikamente (TDM) Toxikologie
- Mikrobiologie
- Molekulardiagnostik
- Molekulardiagnostik Hämatoonkologie
- Nebennierenrinde
- Neurologie Abklärung
- Neurologie Abklärung - Muskel
- Neurologie Abklärung - Myasthenie
- Neurologie Abklärung - Neuronale Autoimmunenzephalitis
- Niere
- Niere speziell
- Pancreas
- Proteindiagnostik
- Punktat
- Punktat - Liquorpunktion
- Schilddrüse
- Schilddrüse speziell
- Sonstiges
- Stuhl
- Tumormarker
- Tumormarker global
- Tumormarker speziell
- Vitamine/Spurenelemente
NOTFALLPARAMETER:
Nein
ALLGEMEIN:
Apolipoproteine sind der Proteinbestandteil der Lipoproteine. Da die einzelnen Apolipoproteine wichtige biologische Funktionen haben, ist ihre quantitative Bestimmung sowohl zur Beschreibung der Atherogenität als auch im Hinblick auf die Pathomechanismen von Dyslipidämien von Bedeutung. Apolipoproteine spielen eine wichtige Rolle als Transportproteine von Lipiden, als Rezeptorbindungs- Proteine, als Aktivatoren von lipolytischen Enzymen und als Vermittler weiterer biologischer Funktionen. Im Hinblick auf ihre klinische Relevanz stehen Apo B und Apo A1 im Vordergrund. Apolipoprotein-B ist der Hauptbestandteil von LDL.
INDIKATION:
Beurteilung des Atherosklerose-Risikos, Zusatzuntersuchung bei erhöhtem LDL- und erniedrigtem HDL-Cholesterin.
MESSPARAMETER: Apo-B-Konzentration im Plasma.
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- Serum-Röhrchen
DURCHFÜHRUNG:
Patient nüchtern Anforderung über EDV.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Erhöhte Apo-B-Spiegel sind während der Schwangerschaft, bei Hypercholesterinämie, LDL- Rezeptorstörungen, Gallenwegsobstruktion, Hyperlipidämie Typ II und nephrotischem Syndrom zu beobachten. Erniedrigte Werte bei Lebererkrankungen, Alpha-Beta-Lipoproteinämie, Sepsis und Östrogeneinnahme. Die kombinierte Bestimmung von Apo-A1 und Apo-B sowie die Berechnung des Verhältnisses zwischen Apo-B und Apo-A1 läßt Rückschlüsse auf Lipidstoffwechselstörungen und das Risiko für die Entwicklung von Atherosklerose und KHK zu und bildet somit eine ausgezeichnete Ergänzung der klassischen LDL/HDL-Cholesterinbestimmung. Eine hohe Konzentration von Apo-A1 und eine niedrige von Apo-B korreliert am besten mit einem geringen Risiko für diese Erkrankungen.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.