mitglied der lab_group

Medizinisches Diagnostik- und Servicezentrum


Lipoprotein A

ANFORDERUNGSKÜRZEL: L-LIPO
LABORINTERNE FUNKTIONSGRUPPE: Fettstoffwechsel
LABORPROFILE:
- Fettstoffwechsel
NOTFALLPARAMETER:
Nein
ALLGEMEIN:
Lp(a) ist genetisch determiniert und gilt als unabhängiger Risikofaktor für Atherosklerose. Klinische Bedeutung besonders bei gleichzeitiger LDL-Erhöhung. Lp(a) ist strukturell verwandt mit LDL und enthält zusätzlich Apo(a) als Apoprotein,das wiederum strukturverwandt mit Plasminogen ist. Möglicherweise begünstigt Lp(a) durch Interferenz mit Plasminogen lokale Thrombenbildung.
INDIKATION:
Zusatzuntersuchung bei vermehrtem LDL-Cholesterin (als zusätzlicher Risikofaktor).
MESSPARAMETER: Lp(a)-Konzentration.
UNTERSUCHUNGSMATERIAL:
- Lithium-Heparin Plasma
- keine besondere Behehandlung
DURCHFÜHRUNG:
Patient nüchtern, Anforderung über EDV.
LABOR:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um die ausführenden Labore zu sehen.
BEWERTUNG:
Lp(a) ist genetisch determiniert und ein von allen anderen Lipidparametern unabhängiger Risikofaktor für die KHK. Das relative Risiko erhöhter Lp(a)-Spiegel für KHK ist etwa dreimal höher bei gleichzeitig erhöhtem LDL-Cholesterin. Umstände, die den Serumspiegel von Lp(a) modifizieren, sind nur unzureichend bekannt. Erhöhte Werte bei Niereninsuffizienz, schlecht eingestellten Diabetikern, Hypothyreose und bei Akute-Phase-Zuständen (z.B. Infektion, Herzinfarkt). Inwiefern eineReduktion der Lp(a)-Konzentration zu einer Risikoverminderung führt, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt, da keine empfehlenswerte Therapie zur Verfügung steht. Bei gleichzeitig erhöhtem Lp(a) und LDL- Cholesterin sollte eine LDL-senkende Therapie ins Auge gefaßt werden.
LOINC:
Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um den LOINC Code zu sehen.